» School's really out ...



 21.06.2007 - 10:39 Uhr |  Frage ? |  Blog abonnieren ?

Na ihr Süßen  !!!

Es ist echt schon eine Weile her, dass ich mich das letzte Mal gemeldet hab aber entweder war immer etwas anderes oder ich hatte einfach keine Lust zu bloggen  . Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht so recht wo ich anfangen soll zu erzählen, es gab so viel interessantes in der letzten Zeit. Vielleicht fange ich einfach mal bei Berlin an. Wir sind morgens schon sehr früh mit dem Zug losgefahren. In unserem Abteil war es zu unserem Bedauern wirklich kühl und es wurde auch nicht wesentlich wärmer  . Also haben wir versucht die Zeit tot zu schlagen indem wir etwas geschlafen haben, was für meine Verhältnisse recht gut klappte auch wenn es sich wohl mehr um einen Wachschlaf handelte  . Nach ca. 4-5 Stunden kamen wir endlich in Berlin an. Im Hauptbahnhof staunte ich erstmal nicht schlecht. Es war der Wahnsinn. So viele Gleise und Etagen und so viele coole Geschäfte. Schnell zu McDonalds einen Schokofrappé gegönnt (yummi ) und ab ins Taxi. Es hat keine 10 Minuten gedauert und wir waren an unserem Ziel angelangt. Dort folgte das übliche: Warten, Reden, Auto untersuchen, Warten, Diskutieren, Telefonieren, Warten ... Warten .... ich hab gedacht wir kommen hier nie mehr weg. Das unfreundliche war auch noch als wir im Büro saßen, die beiden Herren sich mit uns unterhielten und auf einmal in eine andere Sprache wechselten. Das war echt mehr als unfreundlich  . Aber nichts desto trotz sind wir irgendwann losgefahren. Wir hatten leider nicht allzu viel Zeit und sind daher nur mit dem Auto ein wenig durch Berlin gefahren. Die Stadt ist echt der Wahnsinn. Sie schläft sicherlich auch nie. Vom Brandenburger Tor, über Checkpoint Charlie, der Siegessäule und der noblen Straße es war echt alles beeindruckend  . Ich möchte unbedingt mal Urlaub dort machen um mir Berlin richtig anschauen zu können. Es ist zwar kein Vergleich mit Düsseldorf aber ich denke D'dorf ist doch wesentlich überschaubarer, kein Wunder. Aber ich bin froh endlich einen Eindruck bekommen zu haben von dieser wahnsinnigen Stadt. Immer erzählte mir mein Schatz oder andere nur wie riesig es dort ist und jetzt kann ich selber ein wenig mitreden  . Viel mehr gibt es von Berlin eigentlich auch nicht zu berichten.Ich war froh das ich Samstag endlich ausschlafen konnte und da stand auch schon mein großer Tag an.

Mittags ging es schnell zum Friseur, die Haare stecken lassen. Maniküre, Pediküre, schminken, fertig machen und der ganze Schnick Schnack war angesagt. Es war teilweise wirklich ziemlich hetzig  . Aber als ich dann auch auch vorne die Lockenwickler entfernen konnte die die Frisöse drin gelassen hatte und geschminkt war, war ich mit dem Ergebnis zufrieden. Locken wären wohl nichts gewesen für den Abend  . Bevor es losging wurde noch schnell ein Foto von Schatz und mir gemacht der irgendwann zu uns gestoßen war und ab ging es. Ich war ziemlich aufgeregt und am Parkplatz angekommen traf ich glücklicherweise auch schon Annika. Vor der Halle war dann großes Treiben und wir wurden von allen Seiten begutachtet. Von Leidensgenossen sowie von Anwohnern die an diesem Tag wohl alle auf dem Stadtfest waren. Nachdem die üblichen Begrüßungsdramen abgeschlossen waren und ich Julia gefunden hatte haben wir beide unseren Tisch gesucht und die Plätze verteilt. Ich saß zwischen Julia und meinem Schatz, gegenüber meine Oma, mein Opa, meine Mama und mein Bruder und eigentlich war somit alles gut. Die Feier war schön, das Essen so lala und von unserer Pädalehrerin haben wir einen Luftballon in Herzchenform und einen kleinen Brief geschenkt bekommen, so süß  . Als es dann nach dem Programm zur Zeugnisübergabe kam und ich zudem auch noch dringend auf Toilette musste ging die Nervösität los. Andy hat mein Lied total versaut. Da war ich echt sauer drüber aber als wir endlich unsere Zeugnisse in den Händen hielten war alles vergessen und auf der Bühne wurde gegrölt  . Allerdings taten meine Füße da schon mächtig weh und im PM anschließend wurde und wurde es nicht besser. Irgendwann nachdem schon einige weg waren sind Schatz und ich dann auch gefahren. Es war ein echt schöner Abend. Da fühlt man sich auch glatt wie eine Prinzessin ....

Am Sonntag sind Schatz und ich nur ein wenig über das Parkfest geschlendert. Eigentlich dürfte ich das kleine und meistens unbedeutende Wörtchen nur gar nicht in dem Zusammenhang erwähnen denn dieser Nachmittag sorgte auch Abends noch für mächtigen Gesprächsstoff bei uns. Auf dem Parkfest kam uns Anne D. entgegen. Im Grunde genommen kam sie uns noch nicht einmal entgegen aber sie kam zu uns, nein eher zu meinem Schatz denn mich ignoriert sie ja, genauso wie an Karneval  . Nicht das ich wert darauf lege beachtet zu werden aber sie war nie dicke mit meinem Schatz und dann erzählt sie ihm sie sei mit seinem Bruder auseinander. Was bitte soll das? Ist das was womit man angeben kann? Ich denke nicht. Vielleicht hätte ich ihr etwas hochwertigeres Make Up empfehlen sollen, sie sah aus wie Gülcan als Mohnbrötchen, total bröselig und überschminkt  . Aufjedenfall hasse ich diese Provokation. Kann sie mich nicht einfach in Ruhe lassen und mit ihrer kleinen, dicken Freundin abhauen? So stroh dumm wie die müsste man echt mal sein.

Gestern war dann noch unser Abischerz. Um halb 5 morgens fing ich an meine Mädels einzusammeln und wir sind zur Schule. Wir waren ziemlich wenige aber wir halfen trotz Regen beim Aufbau, vor dem sich einige sogar hinterher gut gedrückt hatten  . Als die ersten Schüler kamen haben wir alle mit Wasserpistolen nass gemacht und auch Anne D.'s dumme Weiber  . Der Abischerz an sich war so lahm das gabs echt nicht mehr. Es war das reinste Saufgelager aber ich musste ja fahren und als eine Freundin so besoffen war das sie nichtmal mehr ansprechbar war und von ihrem Vater geholt werden musste ist selbst mir für diesen Tag die Lust am Alk vergangen. Das war echt schon krass. Aber wir lassen uns ja nicht beirren. Allerdings war dies der letzte Tag an dieser Schule und ich werde sie echt vermissen und auch die ganzen Idioten dort  . Die Jahre die man zur Schule gegangen ist gaben einem doch das Gefühl von Sicherheit. Man wusste was man macht und musste sich nicht so viele Gedanken machen aber jetzt? Jetzt muss ich mich bald um einen Studienplatz bewerben, einen Nebenjob suchen und alles auf die Reihe bekommen. Es macht einem echt Angst wenn noch nichts sicher ist und die Zukunft ungewiss  . Aber immer positiv denken !!!
Ich werde mir jetzt gleich erstmal eine heiße Dusche genehmigen. Bin total verspannt vom Bauzäune schleppen gestern.

21.6.07 10:43
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


suki (22.6.07 11:42)
hey mein schnuffl <3
Schön das dir Berlin gefallen hat, bin grad in der Schule.
Ich hoffe dass wir immer die besten Freunde bleiben und nicht so enden wie
Anne D. Mach dir doch keinen Kopf drüber hast doch mich
naja ich liebää dich <3 Meld dich mal, du kannst auch mal bei mir anrufen.
bist du iwie sauer? xD hab manchmal das Gefühl ich nerve dich oder so!
naja x33 luv ya


suki (22.6.07 12:53)
kannst mich ja heute mal anrufen oder am WE. luv ya. würd mich freuen x3~

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de